NEURODERMITIS UND ALLERGIE

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte – allein diese Zeilen treiben Heuschnupfen-Geplagten die Tränen in die Augen.

Denn was für die meisten hauptsächlich durch die Lüfte fliegt, sind Pollen. Die zwischen 10 und 100 Mikrometer kleinen Teilchen sorgen bei Allergikern für rote Augen, laufende Nasen und Niesattacken. Doch die winzigen Teilchen sind auch für viele Menschen ohne Heuschnupfen kein Grund für Frühlingsfreude, denn sie können Schübe von Neurodermitis und Psoriasis auslösen. 

Für alle Heuschnupfler unter euch daher hier unsere Top-5-Tipps, um gut durch die Allergiezeit zu kommen:
🌸Pollenschutzgitte an den Fenstern verhindern das Eindringen von fiesen Allergieauslösern (und lästigen Mücken…)
🌼Abendliches Duschen spült Pollen von Haut und Haaren, die Ihr sonst mit ins Bett nehmt. Aber Obacht: unbedingt nur lauwarm duschen und auf sanfte Pflegeprodukte achten, um die Haut zu schützen! Die Avocado.B12 Duschpflege eignet sich übrigens auch super für die Haarwäsche…
🏵Getragene Straßenkleidung nicht mit ins Schlafzimmer nehmen, denn auch hier haften vermehrt Pollen, die Dir den Schlaf rauben können.
🌺Herkömmliche Staubsauger werden der kleinen Pollen nicht Herr, bei starker Allergie lohnt sich die Verwendung eines Saugers mit HEPA Filter, Klasse 13 oder 14!
🌹Im Internet findet Ihr diverse Pollenflugkalender, so könnt Ihr Eure Aktivitäten der aktuellen Pollenkonzentration anpassen.

Noch ein kleines Wort zu Heuschnupfen und Maske: Die Mund-Nasen-Bedeckung reduziert tatsächlich den Kontakt zu herumfliegenden Allergenen. Aber was passiert, wenn wir vor lauter allergiebedingter Nasenkribbelei niesen müssen? Die Empfehlung ist eindeutig: NICHT in die FFP2-Maske niesen! Andernfalls kann die Maske bereits nach 2-3 maligem Niesen weitere Tröpfchen nicht mehr aufhalten. Besser ist es, die Maske kurz vom Gesicht zu ziehen, sich abzuwenden und in die Armbeuge zu niesen.
Wir wünschen Euch allen einen möglichst entspannten Frühling und vor allem: „GESUNDHEIT!“🍀